Schiessverein Lipperschwendi

Verein 1.01.0.08.086


Der Verein wurde 1890 gegründet und ist ein kleiner aber sehr aktiver Verein


Die Mitglieder des Schiessvereins Lipperschwendi haben endlich wieder einen eigenen Schiessplatz.
Sie ziehen 2010 zum MSV Strahlegg auf dessen erneuerte Schiessanlage.

1997 verliessen die Schützen Lipperschwendi ihre Schiessanlage Lüwis und zogen zu ihrer Nachbarsektion auf
die Schiessanlage Dillhaus. Dies teilte der Schiessverein Lipperschwendi im Anzeigenblatt der Gemeinden Bauma
und Sternenberg mit. Dies sollte jedoch nur eine provisorische Schiessplatzlösung für die Gemeinde Bauma sein,
da die Anlage nicht mehr der aktuellen Gesetzgebung entsprach. Trotzdem entschlossen sich die beiden Vereine
zusammen mit der Gemeinde, die Schiessstädte moderat zu renovieren und eine automatische Trefferanzeige einzubauen.

2010 ist nun eine definitive Lösung für das Schiessplatzproblem zustande gekommen. Der Schiessverein Lipperschwendi
zieht in die moderne Schiessanlage Strahlegg ein. Dessen zukünftige Nachbarsektion und Anlagebesitzerin, der MSV Strahlegg,
hatte die Schiessanlage in Fronarbeit neu aufgebaut und mit moderner Trefferanzeige und künstlichen Kugelfängen ausgerüstet.